Die toten Hosen in Hamburg - oder auch 4 Tage Hamburg und Lübeck

Was nicht verboten ist das ist erlaubt - und so parken wir an diesem ruhigen Plätzchen

Am Mittwochabend fahren wir Richtung Norden. Das Konzert der „toten Hosen“ findet zwar erst Donnerstagabend statt, aber die Anfahrt wäre dann doch zu knapp gewesen. Die Hinfahrt verläuft nach Plan und um Mitternacht finden wir auch schon unser Quartier – unweit der Rennbahn und direkt neben einem Schrebergarten. Ruhig verläuft die erste Nacht.

 

Ausschlafen, frühstücken und los geht´s – Richtung Landungsbrücken. Direkt zwischen unserem Quartier und der Trabrennbahn liegt der Dahlienpark – umsonst und draußen. Das schauen wir uns doch gerne an.

Nachfolgend ein paar Bildchen

Hamburger Hafen - immer wieder ein bisschen zuhause

 

Am Ausgang fordert eine Gießkannenspardose um eine kleine Spende – machen wir doch gerne. Und jetzt zieht es uns zum Wasser, zu den Landungsbrücken und zum „Hard Rock Cafe“. 8 km später sind wir am Ziel.

Und wir haben Glück – wir können bei strahlendem Sonnenschein auf der Dachterrasse des Hard Rock Cafe ein kühles Bierchen genießen. Haben wir uns nach dem langen Marsch aber auch verdient.

Der Brunnen am Platz der Republik

Ein kurzer (erfolgreicher) Besuch des Hard Rock Cafe Shops muß dann auch noch sein.

 

Aber wir haben heute ja noch etwas vor quasi der Grund unseres Hamburg Aufenthaltes – das Konzert der „Toten Hosen“ auf der Trabrennbahn. Also machen wir uns nach einer Weile „Landungsbrücken Schlendern“ wieder auf den Rückweg. Unser Weg führt uns am „Platz der Republik“ vorbei. Hier steht bestaunen wir den wunderschönen Stuhlmannbrunnen eine imposante, mehrfigurige Brunnenanlage mit Wasserspiel (eingeweiht an Pfingsten 1900). Er steht heute auf dem Platz der Republik, der zentralen Grünanlage zwischen Rathaus, Museum und Bahnhof Altonas. Aber auch hier müssen wir uns losreißen – das Konzert wartet!!

Eines der besten Konzerte der Hosen

Zitat aus der Morgenpost: Legenden des Deutschrock auf der Trabrennbahn: Beim Konzert der Toten Hosen regierte am Donnerstag der Punk in Bahrenfeld. Campino & Co nahmen die 15000 Fans mit durch 31 Jahre Bandgeschichte – voll von rotzigem Gesang und großen Hymnen.

Ein kleines Mädchen steigt mit Ohrstöpseln auf die Schultern ihres Vaters, daneben tummeln sich Mittdreißiger mit schwarzen „Kommerzpunk“-Shirts neben gepiercten Oberstufenschülerinnen. Auf die Toten Hosen können sich traditionell alle einigen. Und bald sind sie ein schwitzender Chor, eine 15.000 Menschen starke Punkrock-Familie.

Zu roten Lichtblitzen spurtet Frontmann Campino über die Bühne, als wolle er jeden Fan einzeln begrüßen. Beim Opener „Ballast der Republik“ lässt die Band Gitarrenriffs wie Bienenschwärme los. Im Publikum knallen Wildfremde die Bierbecher aneinander. Und der „Oooh“-Chor wabert durch den aufgewirbelten Staub.

Ja, so war es - für uns eines der besten Konzerte der Hosen in letzter Zeit... einfach nur geil!!

Campino - extrem sympatisch

Am nächsten Morgen machen wir uns nach dem Frühstück auf den Weg nach Lübeck. In der hintersten Ecke des Wohnmobilstellplatzes nahe der Altstadt finden wir unser Quartier für die Nacht. Und kurze Zeit später machen wir uns mit den Fahrrädern auf den Weg nach Travemünde.

Zunächst arg mühsam über extrem ruppiges Kopfsteinplaster vorbei am Holsten Tor.

 

Das Holstentor („Holstein-Tor“) ist ein Stadttor, das die Altstadt der Hansestadt Lübeck nach Westen begrenzt. Wegen seines hohen Bekanntheitsgrades gilt es heute als Wahrzeichen der Stadt. Das spätgotische Gebäude gehört zu den Überresten der Befestigungsanlagen der Lübecker Stadtbefestigung. Es ist neben dem Burgtor das einzige erhaltene Stadttor Lübecks.


Shuttlebus durch den Herrentunnel

Ein paar Photos später fahren wir weiter in Richtung Travemünde. Und stehen plötzlich vor dem Herrentunnel. Hier geht es nicht weiter. Nicht mit dem Rad… oder doch?

Der Herrentunnel ist ein mautpflichtiger Straßentunnel, der im Zuge der Travemünder Landstraße zwischen Lübeck und Travemünde die Trave unterquert.

Wir verstauen unsere Fahrräder im bereitstehenden Shuttlebus und dieser fährt uns kostenlos durch den 864 m langen Tunnel. Praktisch!

Im Hafen von Travemünde

Und dann sind wir auch irgendwann in Travemünde.

Lübeck-Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein, der direkt an der Mündung der Trave in der Lübecker Bucht liegt.

Ein breiter, weißer Sandstrand, seine über 200-jährige Geschichte als Seebad und Deutschlands größter Ostseehafen prägen das maritime Bild des Ortes an der Mündung der Trave. Travemünde wird auch gerne die schöne Tochter Lübecks genannt.

Picknick an der Brodtener Steilküste - einfach herrlich

Aber wir wollen ja noch weiter und müssen auch irgendwann wieder zum Pössl zurück. Es ziehen langsam merkwürdig dunkle Wolken auf… Jetzt fahren wir aber erst einmal zum Brotdener Ufer. Die Steilküste liegt direkt zwischen Travemünde und dem Timmendorfer Strand.

Unsere Radeltour Lübeck-Travemünde-Timmendorfer Strand-Lübeck

Aber ab Timmendorfer Strand lautet die Devise nur noch „ab nach Hause“ ehe uns der Regenschauer doch noch erwischt. Nach gut 60 km sind wir dann am späten Nachmittag wieder am Pössl. Nach einer Stärkung geht es dann noch auf „ein Guiness“ oder auch zwei in die Altstadt.

Der Leuchtturm in Blankenese

Am nächsten Morgen fahren wir wieder zurück nach Hamburg – genauer nach Blankenese. Hier soll es viele schmale Gassen und tausende von Stufen geben. Genau das Richtige für uns! Wir parken oben auf dem „Berg“ und laufen erst einmal runter zum Strand und am Wasser entlang zum Leuchtturm.

Der Leuchtturm Unterfeuer Blankenese bildet seit dem 29. November 1984 zusammen mit dem Leuchtturm Oberfeuer Blankenese die Richtfeuerlinie Blankenese für elbaufwärts fahrende Schiffe, mit 8.410 Metern die längste der Unterelbe, im Hamburger Stadtteil Blankenese.

Der 42 Meter hohe, rot-weiß gestreifte Betonturm mit weißem Stahllaternenhaus wurde 1984 gebaut. Er steht in der Elbe, rund 1.340 Meter vom Oberfeuer entfernt, und ist über einen circa 30 Meter langes Stack erreichbar.

Im Treppenviertel von Blankenese

Und vom Leuchtturm aus geht es Treppauf über zahlreiche Stufen auf den Berg. Vorbei an zahlreichen schönen Villen mit traumhafter Aussicht auf die Elbe.

Aber so schön die Aussicht auch ist so beschwerlich ist es für die Bewohner im Alltag. Wer schleppt schon gerne die ganzen Einkäufe über zahllose Stufen ins Haus??

Auf dem Rückweg zum Pössl fallen uns (noch rechtzeitig) die Plakate auf – hier findet am Sonntag der Heldenlauf statt und alle Zufahrtsstrassen sind ab Sonntag früh 7 Uhr gesperrt. Oh je, da hätten wir aber schön festgesessen…

Und so sagen wie Hamburg ade (wir kommen wieder!) und machen uns bei Regenwetter auf den Heimweg.

Landhaus Sauna in Cloppenburg - sehr empfehlenswert

Sauna wäre bei diesem Wetter genau das Richtige. Und ein Blick in unser Saunabuch und unser Tagesendziel steht fest: Landhaus-Sauna Bührener Tannen in Cloppenburg.

Für den Samstagabend lohnt der Besuch nicht mehr und nach Rücksprache beschliessen wir uns auf dem umzäunten Gelände für die Nacht einsperren zu lassen.

Nach einer fast unheimlich ruhigen Nacht (mitten im Wald) und einem sehr erholsamen Saunabesuch treten wir am Sonntagnachmittag die Heimreise an.

Hier waren wir bereits Stand 11.05.2014

Eine kleine Zusammenfassung unserer bisherigen Urlaubsziele in Bildern...

- hier klicken -

Das Aktuellste

"ON THE TOP"

- einfach Bildchen anklicken

APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND
APR 2016 HAMM APR 2016 HAMM
APR 2016 LEMMER IJSSELMEER APR 2016 LEMMER IJSSELMEER
APR 2016 KEMNADER SEE APR 2016 KEMNADER SEE
MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE
MÄRZ 2016 LEIPZIG MÄRZ 2016 LEIPZIG
MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG
MÄRZ 2016 DÜLMEN MÄRZ 2016 DÜLMEN
MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH MADEIRA
FEB 2016 KANARENTOUR MIT MEIN SCHIFF4
DEZ 2015 EIN WOCHENENDE VOR DER HAUSTÜR IN MÜNSTER
DEZ 2015 HAMBURG ZU SECHST
NOV 2015 BOCHOLT * ZOLLVEREIN ESSEN * BOCHUM * HAMM
NOV 2015 TETRAEDER IN BOTTROP
NOV 2015 LANDSCHAFTSPARK DUISBURG
NOV 2015 SCHLOSS HERTEN UND ALSUMER BERG
(OKT) 2015 SCHLOSS NORDKIRCHEN
OKT 2015 COCHEM a.d. MOSEL
2015 (OKT) BURG PYRMONT UND BAD NEUENAHR
OKT 2015 GEIERLAY HÄNGESEILBRÜCKE
OKT 2015 TIGER & TURTLE UND BOCHOLT
OKT 2015 NIEDERRHEIN
SEP 2015 KOBLENZ
SEP 2015 VON ISTRIEN BIS KOBLENZ
SEP 2015 VRSAR
SEP 2015 VALALTA UND ROVINJ
SEP 2015 MEDULIN
SEP 2015 KAP KAMENJAC
SEP 2015 RABAC ISTRIEN
SEP 2015 INSEL KRK
SEP 2015 PLITVICER SEEN
AUG 2015 WUNDERSCHÖNER WÖRTHER SEE
AUG 2015 RELAXEN AM MILLSTÄTTER SEE
AUG 2015 Konzerte in Hülle und Fülle: SALZBURG
AUG 2015 - Wohnmobiltour nach AMSTERDAM

 

 

AUG 2015 - Wohnmobiltour nach ZANDVOORT

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach GIETHOORN

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach Düsseldorf
(JUL 2015) SOMMERLIEBE und 70er Jahre
TAG 19 * KRÜGER NATIONAL PARK
TAG 18 - Marloth Park
TAG 17 * Unvergesslich unser Abend im "44 on Ennis"
TAG 16 * GOLDEN GATE HIGHLANDS NP
TAG 15 VON UNDERBERG BIS PHUTHADITJHABA oder um die Drakensberge herum

 

 

TAG 14 * VON PORT ST. JOHNS BIS UNDERBERG oder der Weg ist das Ziel und von Kühen am Strand
TAG 13 - VOM KARIEGA GAME RESERVE BIS PORT ST. JOHNS oder von der größten in die kleinste aller Unterkünfte (UND KÜHE AM STRAND)
TAG 11 und 12 - KARIEGA GAME RESERVE
Tag 10 - ADDO Park und jede Menge Elefanten
TAG 9 - VON TSITSIKAMMA BIS PORT ELISABETH
TAG 8 * VON WILDERNESS DURCH DIE BERGE NACH TSITSIKAMA
TAG 7 - VON SWELLENDAM BIS WILDERNESS
TAG 6 - VON AGHULAS BIS SWELLENDAM
TAG 5 - VON KAPSTADT BIS AGHULS ZUM SÜDLICHSTEN PUNKT AFRIKAS
TAG 4 - WANDERUNG QUER DURCH KAPSTADT
TAG 3 - AUSFLUG ZUM KAP DER GUTEN HOFFNUNG
TAG 2 - ANKUNFT CAMPS BAY, KAPSTADT
TAG 1 - von Frankfurt nach Dubai
APR 2015 KEUKEMNHOF UND AMSTERDAM
APR 2015 - ANDALUSIEN (RONDA UND MALAGA)
OSTERN 2015 - STRAßBURG - EUROPAPAPRK - HEIDELBERG
(MRZ 2015) EIN WOCHENENDE IN VENEDIG
(MRZ 2015) BAHIA, BOCHOLT - GEMEN UND OLFEN
(FEB 2015) AUF DEM JACOBSWEG DURCH DAS MÜNSTERLAND
(FEB 2015) WANDERN UND DAVON ERHOLEN IN OSNABRÜCK
FEB 2015 WANDERN IN ESSEN? JA DAS GEHT GUT!!
(FEB 2015) EIN WOCHENENDE IM RUHRPOTT - SCHÖNER ALS MAN DENKT
JAN 2015 WILDSCHÖNAU TIROL
SAUNATIPPS AUS ERSTER HAND - AN DIESER STELLE BERICHTEN WIR VON UNSEREN SAUNAERFAHRUNGEN
DEZ 2014 HAMBURG STATT ADVENT
JAN 2015 OSTFRIESLAND
DEZ 2014 RUNDREISE ANDALUSIEN
NOV 2014 Sauna in Bochum und wandern in Menden
NOV 2014 Ein Wochenende an der Nordsee
NOV 2014 Ein Wochenende in Bad Bentheim
NOV 2014 Isterberg und Bad Bentheim
OKT 2014 - Mit Freunden bei Freunden in Niestetal
JUL 2014 - (Nicht)Wasserspiele in Kassel
Hooksiel und Neuharlingersiel
Die Hamburger Harley Days
Hamburg - immer wieder schön
(JUN 2014) Der wilde wilde Western fängt kurz vor Oldenburg an
(MAI) 2014 - 4 Tage in Ostende-Brügge-Gent und Antwerpen (Flandern/Belgien)
Bildchen anklicken - dort geh es zum Reisebericht (MAI) 2014 Nürnberg, Bamberg, Franken und Bayern
(APR) 2014 Auf der chinesischen Mauer
(APR) 2014 - Besuch der Terrakotta Armee
(APR) 2014 Besuch eines Pagoden Tempel in China
(APR) 2014 in Shanghai
(MRZ) 2014 - Kletterpartie auf Mallorca
AIDA 2013 - hier auf Lanzarote
Bodensee und Schweiz (OKT 2013)
Typisch für Ostfriesland: Kanäle (SEP 2013)
Mal wieder Hamburg (AUG 2013)
Lübeck (AUG) 2013
Ile de Re - wundervolle Insel 2013
Zwei Wochen Frankreich (Sommer 2013)
Amsterdam 2013
Rock im Park 2013
Mai 2013 Christus Statue in Rio (Brasilien)
1. Mai 2013 - Machu Picchu (Peru)
Mai 2013 am Zuckerhut in Rio
Mai 2013 Mondtal, La Paz (Bolivien)
Ein Wochenende in Wien - APR 2013
Ostern 2013 in Duinrell
März 2013 - Ein WE in Jena
FEB 2013 Mandelblüte Mallorca
Jan 2013 Kemnader See
Dezember 2012 - Köln
Irgendwo in der Wüste, südlich von Dubai (NOV 2012)
Juni 2012 Frankreich
Juni 2012 Rock im Park
Ende Mai 2012 Keinohrhase in Nürnberg
Pfingsten 2012 an der Mosel
Picknick bei Uelzen (Mai 2012)
Chillen am Strand - mitten in Magdeburg (1. Mai 2012)
Ostern 2012 - Zu acht an der Mosel
März 2012 VierTage auf Sizilien
Weihnachten 2011 auf Mallorca
Trollstigen Norwegen 2011
Ayers Rock Australien 2010
November 2011 im alten Elbtunnel
Lofoten Norwegen 2011
AUG 2015 LIECHTENSTEINKLAMM UND GROßGLOCKNER
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Und Frank Fleischer-Brocks

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.