IN FUNCHAL ZU FUß AUF DEN MONTE

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Unter dem Regenbogen... Unter dem Regenbogen...

Nachdem wir an Marokko „‘nen Haken gemacht haben“ bzw. doch eher machen mussten verabschieden wir uns am Sonntagabend von Las Palmas und Gran Canaria und nehmen Kurs auf Madeira, die wunderschöne portugiesische Blumeninsel.

Außenalter? Sind wir denn in Hamburg? Außenalter? Sind wir denn in Hamburg?

Es liegen am Sonntagabend noch 7 Tage und Nächte an Bord von MEIN SCHIFF 4 vor uns und wir sind echt gespannt auf alles was noch so passieren soll. Was nicht passieren wird wissen wir ja schon wenn auch zu diesem Zeitpunkt erst zu 50%.

 

Manchmal muss man einfach durch die rose Brille schauen Manchmal muss man einfach durch die rose Brille schauen

„Mit der MEIN SCHIFF 4 wird die Wohlfühlflotte ab Juni 2015 nicht nur größer: Auf dem neuen Schiff genießen Sie buchstäblich auch ungeahnte Freiheiten, die Ihren Gaumen umschmeicheln werden.“ So lautet der Slogan oder das Versprechen von TUI CRUISES.

 

Wir machen uns auf Erkundungstour und stellen nach einem ausgiebigen Rundgang am Sonntagabend und zahlreichen Spaziergängen am Montag fest, dass wir uns so recht (noch) nicht wohlfühlen.

 

Frank ist talentierter den Entspannungsmodus zu finden. Für mich ist die Zeit an Bord eher „Transport“ zum nächsten Highlight. Und die Highlights sind an Land bzw. auf den Inseln zu finden. Nicht an Bord!

 

 

Kreuz des Südens? Kreuz des Südens?

Mo, 15.02.2016 * Seetag * VON LAS PALMAS BIS FUNCHAL, MADEIRA

 

 

Den Seetag verbringen wir auf unsere eigene Art und Weise. Hatten wir auf unseren AIDA Touren bislang Innenkabinen gebucht (mit der Logik: eh nur zum Schlafen!) verfügt unsere Kabine auf dieser Kreuzfahrt erfreulicherweise über einen Balkon. Und so sitzen wir am Montag in dicke Decken gemummelt  entweder auf unserem Balkon oder oben an der „Außenalster“ und schauen aufs Meer.

 

 

Grandiose Aussicht - Blick auf Madeira am Abend Grandiose Aussicht - Blick auf Madeira am Abend

Wahrscheinlich war es das Zauberwort „Außenalster“ (wir lieben Hamburg!), die Gelassenheit und die gute Sicht hier oben in der 14. Etage. Hier gibt es alles was man für ein paar gemütliche Stunden benötigt.

 

Aber nichts desto trotz stellen wir nach 24 Stunden an Bord gemeinsam fest das Essen und Trinken „around the clock“ uns auf Dauer nicht begeistert. Hat uns das Wohnmobilleben schon verdorben? Wenn wir mit dem Womo unterwegs sind reichen uns auch oft ein paar Lebensmittel zum satt werden und zufrieden sein.

 

 

Und eines Tages fällt dir auf
dass du 99% davon nicht brauchst…
   

 

Und hier geht es zum Songtext...(Man kann diesen Titel nicht oft genug hören!!)

 

 

Casina Madeira in Funchal Casina Madeira in Funchal

Kurz nachdem MEIN SCHIFF 4 am Montagabend in Funchal anlegt und die Lautsprecherdurchsagen verkünden dass wir das Schiff verlassen dürfen machen wir uns auch direkt auf den Weg in die Stadt bzw. auf den Berg.

 

 

Erst einmal die Aussicht genießen und fort von den Massen. Da ist er wieder der „Erdmännchenalarm“.

 

MEIN SCHIFF 4 und eine AIDA (oder waren es hier sogar zwei?) im Hafen sind ein bisschen viel Menschen auf einmal.

 

 

Der Jachthafen von Funchal bei Nacht Der Jachthafen von Funchal bei Nacht

Als Tipp für unsere Leser: Solltet ihr je nach Funchal kommen packt Turnschuhe oder ähnlich bequeme Schuhe ein! Ähnlich wie in Lissabon geht es hier in den Gassen herrlich bergauf und bergab. In Pumps und hochhackigen Schuhen eher mühsam denn schön!

 

Nach Funchal solltet ihr reisen – diese Stadt und auch die wunderschöne Insel Madeira sind eine Reise wert. Das moderne und oft zitierte „MUST SEE“ verkneifen wir uns allerdings an dieser Stelle ganz bewusst. Müssen muss man auf Reisen ganz gewiss gar nichts!

 

 

Bis zu vier Kreuzschiffe legen täglich in Funchal an Bis zu vier Kreuzschiffe legen täglich in Funchal an

Funchal ist außerdem seit vielen Jahren ein wichtiger Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe mit dem Hafen für Linienschiffe direkt  in der Stadt. Die Einfahrt in den Hafen von Funchal gilt als eine der spektakulärsten der Welt, auf einer Stufe mit Rio de Janeiro. Von bis zu vier Kreuzfahrschiffen gleichzeig strömen die Gäste hin und wieder gleichzeitig von Bord und besuchen Funchal und den Rest der Insel. Das kann man toll finden muss man aber nicht.

 

Sollten wir je wieder nach Madeira reisen dann ganz gewiss an das andere Ende der Insel. Funchal soll sich zum Wandern ganz besonders gut eigenen. Aber den Dingen die Zeit.

 

Nachdem wir vom Berg aus die Sicht auf Funchal und den Hafen genossen haben machen wir uns wieder auf den Weg bergab. Nach einem schönen Spaziergang entlang des Jachthafens „bummeln“ wir wieder zu unserem schwimmenden Hotel zurück. Die kleine Wanderung an Land ist mit den Runden auf der Joggingstrecke an Bord wirklich nicht vergleichbar.

 

 

Der Weg ist das Ziel oder auch steil bergauf und kein Gejammer

Steil bergauf geht es in Richtung botanischer Garten

Am Dienstag scheint die Sonne! Herrlich! Direkt nach dem Frühstück geht es wieder steil bergauf.

 

Wie hatte ich es tagesaktuell formuliert „Mit dem Bus oder mit der Seilbahn auf den Monte fahren kann jeder – wir laufen zu Fuß“. Und tatsächlich quälen wir uns diesen echt steilen Berg hinauf.

 

Mehr oder weniger parallel zur Seilbahn und immer geradeaus geht es stetig bergauf. Ab und zu gönnen wir uns ein paar Verschnaufpausen bei denen ich jedes Mal Sorge habe das mich der Rucksack ins Tal zieht.

 

 

Wie steil dürfen eigentlich Straßen sein? Mit KLICK aufs Bild gibt es die Antwort Wie steil dürfen eigentlich Straßen sein? Mit KLICK aufs Bild gibt es die Antwort

Auf den nachfolgenden Bildern kann man die Steigung einigermaßen erkennen. Laufend vor Ort war es natürlich noch viel schlimmer. Aber da wir diesen Weg selbst gewählt haben gibt es kein Jammern sondern einfach nur weiterlaufen und „gut is!“

 

Für diejenigen von euch die es nicht ganz so beschwerlich mögen (Warum denke ich gerade an Christian?) nachfolgend der Link und die nötigen Informationen zur Alternative „Seilbahn“.

 

 

 

 

 

Mit der Seilbahn auf den Monte Mit der Seilbahn auf den Monte

Die Fahrt mit der Seilbahn auf den Monte ist sicherlich die einfachere Art und Weise – Hinweise zu Öffnungszeiten, aktuellen Preisen und Adressen der Stationen findet ihr mit Klick aufs Bild.

 

 

Monte-Korbschlittenfahrt

Rasant bergab Rasant bergab

Monte und ‘Korbschlittenfahrt’ sind sicherlich zwei Begriffe die für Madeira Besucher zusammen gehören.

 

Die ersten Korbschlitten tauchten um 1850 herum auf. Sie wurden ursprünglich als schnelles Transportmittel für die Bewohner Montes eingeführt.

 

 

Die schmucken Korbschlittenfahrer von Funchal warten auf Kundschaft Die schmucken Korbschlittenfahrer von Funchal warten auf Kundschaft

 

Die zweisitzigen Korbschlitten gleiten auf Holzkufen, geschoben und gesteuert von zwei, traditionell in weißer Leinenkleidung und mit einem Strohhut bekleideten Männern, die die Gummisohlen ihrer Stiefel als Bremsen benutzen.

 

 

Mit fast 50 km/h in rasanter Fahrt bergab - Korbschlittenfahrt auf Madeira Mit fast 50 km/h in rasanter Fahrt bergab - Korbschlittenfahrt auf Madeira

An einer Kreuzung zwischen Rodelbahn und querlaufender Straße schauen wir diesem Spektakel eine Weile zu.

 

Auf der rasanten 2 km langen Fahrt bergab werden bis zu 48 km/h erreicht. Da wären wir ja ruckzuck wieder im Tal. Ach nö!

 

Da wir uns so herrlich auf den Berg gequält haben möchten wir den Marsch abwärts quasi in vollen Zügen genießen.

 

 

Finaler Bergabstieg Finaler Bergabstieg

Auf dem Heimweg machen wir einen großen Bogen um das Zentrum der Korbschlitten und steuern die Altstadt von Funchal an. Wie zu erwarten (oder zu befürchten?) wimmelt es hier nur so von Touristen. Man möchte sich nicht vorstellen wie es hier im Sommer ausschaut. Wie viele Touristen verträgt eine Insel oder eine Altstadt?

 

Zufällig entdecken wir vor dem Penha D'Aguia einen freien Platz.

 

Das erfrischende Bierchen haben wir uns doch verdient - oder?

 

 

 

Auf euer Wohl Auf euer Wohl

Mit einem fröhlichen „Auf euer Wohl“ und besten Grüßen an unsere treuen Leser verabschieden wir uns für heute.

 

Morgen wandern wir durch die Vulkanlandschaft auf Lanzarote – der Bericht dazu folgt schnellstens. Schaut also wieder vorbei!

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Hier waren wir bereits Stand 11.05.2014

Eine kleine Zusammenfassung unserer bisherigen Urlaubsziele in Bildern...

- hier klicken -

Das Aktuellste

"ON THE TOP"

- einfach Bildchen anklicken

APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND
APR 2016 HAMM APR 2016 HAMM
APR 2016 LEMMER IJSSELMEER APR 2016 LEMMER IJSSELMEER
APR 2016 KEMNADER SEE APR 2016 KEMNADER SEE
MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE
MÄRZ 2016 LEIPZIG MÄRZ 2016 LEIPZIG
MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG
MÄRZ 2016 DÜLMEN MÄRZ 2016 DÜLMEN
MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH MADEIRA
FEB 2016 KANARENTOUR MIT MEIN SCHIFF4
DEZ 2015 EIN WOCHENENDE VOR DER HAUSTÜR IN MÜNSTER
DEZ 2015 HAMBURG ZU SECHST
NOV 2015 BOCHOLT * ZOLLVEREIN ESSEN * BOCHUM * HAMM
NOV 2015 TETRAEDER IN BOTTROP
NOV 2015 LANDSCHAFTSPARK DUISBURG
NOV 2015 SCHLOSS HERTEN UND ALSUMER BERG
(OKT) 2015 SCHLOSS NORDKIRCHEN
OKT 2015 COCHEM a.d. MOSEL
2015 (OKT) BURG PYRMONT UND BAD NEUENAHR
OKT 2015 GEIERLAY HÄNGESEILBRÜCKE
OKT 2015 TIGER & TURTLE UND BOCHOLT
OKT 2015 NIEDERRHEIN
SEP 2015 KOBLENZ
SEP 2015 VON ISTRIEN BIS KOBLENZ
SEP 2015 VRSAR
SEP 2015 VALALTA UND ROVINJ
SEP 2015 MEDULIN
SEP 2015 KAP KAMENJAC
SEP 2015 RABAC ISTRIEN
SEP 2015 INSEL KRK
SEP 2015 PLITVICER SEEN
AUG 2015 WUNDERSCHÖNER WÖRTHER SEE
AUG 2015 RELAXEN AM MILLSTÄTTER SEE
AUG 2015 Konzerte in Hülle und Fülle: SALZBURG
AUG 2015 - Wohnmobiltour nach AMSTERDAM

 

 

AUG 2015 - Wohnmobiltour nach ZANDVOORT

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach GIETHOORN

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach Düsseldorf
(JUL 2015) SOMMERLIEBE und 70er Jahre
TAG 19 * KRÜGER NATIONAL PARK
TAG 18 - Marloth Park
TAG 17 * Unvergesslich unser Abend im "44 on Ennis"
TAG 16 * GOLDEN GATE HIGHLANDS NP
TAG 15 VON UNDERBERG BIS PHUTHADITJHABA oder um die Drakensberge herum

 

 

TAG 14 * VON PORT ST. JOHNS BIS UNDERBERG oder der Weg ist das Ziel und von Kühen am Strand
TAG 13 - VOM KARIEGA GAME RESERVE BIS PORT ST. JOHNS oder von der größten in die kleinste aller Unterkünfte (UND KÜHE AM STRAND)
TAG 11 und 12 - KARIEGA GAME RESERVE
Tag 10 - ADDO Park und jede Menge Elefanten
TAG 9 - VON TSITSIKAMMA BIS PORT ELISABETH
TAG 8 * VON WILDERNESS DURCH DIE BERGE NACH TSITSIKAMA
TAG 7 - VON SWELLENDAM BIS WILDERNESS
TAG 6 - VON AGHULAS BIS SWELLENDAM
TAG 5 - VON KAPSTADT BIS AGHULS ZUM SÜDLICHSTEN PUNKT AFRIKAS
TAG 4 - WANDERUNG QUER DURCH KAPSTADT
TAG 3 - AUSFLUG ZUM KAP DER GUTEN HOFFNUNG
TAG 2 - ANKUNFT CAMPS BAY, KAPSTADT
TAG 1 - von Frankfurt nach Dubai
APR 2015 KEUKEMNHOF UND AMSTERDAM
APR 2015 - ANDALUSIEN (RONDA UND MALAGA)
OSTERN 2015 - STRAßBURG - EUROPAPAPRK - HEIDELBERG
(MRZ 2015) EIN WOCHENENDE IN VENEDIG
(MRZ 2015) BAHIA, BOCHOLT - GEMEN UND OLFEN
(FEB 2015) AUF DEM JACOBSWEG DURCH DAS MÜNSTERLAND
(FEB 2015) WANDERN UND DAVON ERHOLEN IN OSNABRÜCK
FEB 2015 WANDERN IN ESSEN? JA DAS GEHT GUT!!
(FEB 2015) EIN WOCHENENDE IM RUHRPOTT - SCHÖNER ALS MAN DENKT
JAN 2015 WILDSCHÖNAU TIROL
SAUNATIPPS AUS ERSTER HAND - AN DIESER STELLE BERICHTEN WIR VON UNSEREN SAUNAERFAHRUNGEN
DEZ 2014 HAMBURG STATT ADVENT
JAN 2015 OSTFRIESLAND
DEZ 2014 RUNDREISE ANDALUSIEN
NOV 2014 Sauna in Bochum und wandern in Menden
NOV 2014 Ein Wochenende an der Nordsee
NOV 2014 Ein Wochenende in Bad Bentheim
NOV 2014 Isterberg und Bad Bentheim
OKT 2014 - Mit Freunden bei Freunden in Niestetal
JUL 2014 - (Nicht)Wasserspiele in Kassel
Hooksiel und Neuharlingersiel
Die Hamburger Harley Days
Hamburg - immer wieder schön
(JUN 2014) Der wilde wilde Western fängt kurz vor Oldenburg an
(MAI) 2014 - 4 Tage in Ostende-Brügge-Gent und Antwerpen (Flandern/Belgien)
Bildchen anklicken - dort geh es zum Reisebericht (MAI) 2014 Nürnberg, Bamberg, Franken und Bayern
(APR) 2014 Auf der chinesischen Mauer
(APR) 2014 - Besuch der Terrakotta Armee
(APR) 2014 Besuch eines Pagoden Tempel in China
(APR) 2014 in Shanghai
(MRZ) 2014 - Kletterpartie auf Mallorca
AIDA 2013 - hier auf Lanzarote
Bodensee und Schweiz (OKT 2013)
Typisch für Ostfriesland: Kanäle (SEP 2013)
Mal wieder Hamburg (AUG 2013)
Lübeck (AUG) 2013
Ile de Re - wundervolle Insel 2013
Zwei Wochen Frankreich (Sommer 2013)
Amsterdam 2013
Rock im Park 2013
Mai 2013 Christus Statue in Rio (Brasilien)
1. Mai 2013 - Machu Picchu (Peru)
Mai 2013 am Zuckerhut in Rio
Mai 2013 Mondtal, La Paz (Bolivien)
Ein Wochenende in Wien - APR 2013
Ostern 2013 in Duinrell
März 2013 - Ein WE in Jena
FEB 2013 Mandelblüte Mallorca
Jan 2013 Kemnader See
Dezember 2012 - Köln
Irgendwo in der Wüste, südlich von Dubai (NOV 2012)
Juni 2012 Frankreich
Juni 2012 Rock im Park
Ende Mai 2012 Keinohrhase in Nürnberg
Pfingsten 2012 an der Mosel
Picknick bei Uelzen (Mai 2012)
Chillen am Strand - mitten in Magdeburg (1. Mai 2012)
Ostern 2012 - Zu acht an der Mosel
März 2012 VierTage auf Sizilien
Weihnachten 2011 auf Mallorca
Trollstigen Norwegen 2011
Ayers Rock Australien 2010
November 2011 im alten Elbtunnel
Lofoten Norwegen 2011
AUG 2015 LIECHTENSTEINKLAMM UND GROßGLOCKNER
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Und Frank Fleischer-Brocks

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.