Empfehlen Sie diese Seite auf:

SÜDAFRIKA RUNDREISE TAG 4 - ÜBER UND UM DEN BERG IN KAPSTADT

Alles noch ziemlich grau in grau aber das wird schon noch...

Habt ihr schon die putzigen Pinguine, das Kap der guten Hoffnung und den Chapman´s Peak Drive unser gestrigen Tour gesehen? Falls nicht hier kurz KLICK

 

 

Montagmorgen in Kapstadt. Die Frage des Tages lautet: Fahren wir mit dem HOP ON HOP OFF BUS durch Kapstadt oder laufen wir die Strecke? Es standen beim Frühstück diese zwei Optionen zur Wahl und die Busvariante hat nicht gewonnen.


Gestärkt durch ein prächtiges Omelette machen wir uns zeitig auf den Weg und laufen erst einmal konsequent am Strand entlang.

Öffentliche Toitletten (sauber und kostenlos) gibt es in Kapstadt reichlich

Die Sicht auf die Wellen und diese wunderschöne Felslandschaft dazu das Meeresrauschen - viel schöner kann eine Wanderung am frühen Morgen nicht sein.

Traumhäuser am Strand - eines schöner als das andere

Hätten wir alle Prachtvillen entlang des Strandes fotografiert hätte es die Speicherkarte zum Platzen gebracht.

Sea Point Swimming Pool

Die Qual der Wahl: In welchem dieser Becken sollen die Bahnen geschwommen werden? Anettchen –  oder doch lieber in den Ozean?

 

Viele Besucher meinen es sei das schönste Freibad der Welt: Sea Point – Kapstadt

 

Der Sea Point Poolkomplex hat einen Pool, dessen Maße den olympischen Pools entsprechen, zwei Planschbecken für Kinder und einen Pool, der einzig auf Kunstspringer ausgerichtet ist.

 

Schwimmsachen haben wir leider nicht im Rucksack und laufen daher weiter in Richtung Norden am Strand entlang.

Am Sea Point in Kapstadt

Bis 12:30 Uhr haben wir uns schon bis zu den Skulpturen an der Sea Point Promenade vorgearbeitet.

 

Auf den ersten Blick erkennt man kaum was der Künstler uns mit diesem Werk sagen will...

Am Sea Point in Kapstadt

der Blick durch den Sucher gibt des Rätsels Lösung!

 

Nachfolgend ein paar Bilder von diesem schönen Park direkt am Meer.

GREEN POINT LEUCHTTURM

Noch vor 13 Uhr erreichen wir den funktionstüchtigen Leuchtturm in Green Point in Kapstadt.

 

Das Green Point Lighthouse, das 1824 in Dienst gestellt wurde, ist der älteste Leuchtturm Südafrikas. Elektrifiziert wurde er 1929, und sein Feuer erreichte damit eine Reichweite von über 23 km, was für die damalige Zeit enorm war. Das Nebelhorn stammt aus dem Jahre 1926.

GREEN POINT LEUCHTTURM

Durch den GREEN POINT PARK laufen wir am Stadion vorbei. Der Park hätte durchaus mehr Verweildauer verdient aber es steht noch sooo viel auf der TO GO Liste…

Gespenstisch schön...

Wie lange sich dieser Nebelteppich wohl noch hält??

Für die WM 2010 erbaut: Das Stadion in Kapstadt

Neben dem Stadion verdankt der Kapstädter Stadtteil Green Point der Fußball WM diesen neuen Landschaftspark.

Auf den Weg zur Waterfront

Dort hinten in etwa liegt unser nächstes Ziel – die V & A WATERFRONT

Im Vergnügungsviertel Waterfront

Noch vor gut 15 Jahren war das historische Hafen- und Werftenviertel von Kapstadt eine der verwahrlosten Gegenden der Stadt.

Im Vergnügungsviertel Waterfront

Bereits seit etwa 1975 konnten vor allem die ältesten (westlichen) Hafenbereiche nicht mehr wirtschaftlich für den Hafenbetrieb genutzt werden.

Fern der Heimat...

Ab etwa 1985 wollte man das ungenutzte, brachliegende Hafenviertel beleben und so gründetet die Stadt mit der Hafenverwaltung 1988 die Victoria and Alfred Waterfront Company.

Waterfront - Abwechslung pur

Zum Beispiel wurde ein altes Lagerhaus in eine Schopping Mall umgewandelt, im Pumpenhaus befinden sich heute Restaurants und im ehemaligen Gefängnis ist ein Hotel untergebracht.

 

Innerhalb von wenigen Jahren verwandelte sich der Hafen zu einen lebendigen Vergnügungsviertel und ist damit eine der erfolgreichsten Investitionen Südafrikas.

Hübsches Lokal "DEN ANKER"

Dem aufmerksamen Leser dürfte nicht entgangen sein das der Nebel mittlerweile einem strahlend blauen Himmel gewichen ist… und was gibt es schöneres als ein kühles Bierchen in der Sonne?

 

Bei DEN ANKER setzen wir diesen Plan direkt in die Tat um… Das Leben ist schön!

Das Clock Tower Center an der Waterfront in Kapstadt

Im September 2001 wurde das Shopping- und Amüsierviertel der Waterfront nun auch gen Süd-Osten erweitert und es entstand am historischen Clock Tower, das neue Clock Tower Center.

Seelöwen oder Seerobben?

Auf dem weiteren Weg in die Stadt entdecken wir schon wieder “wilde” Tiere – sind das jetzt Seelöwen oder Seerobben? ?

 

Naja, wir waren jedenfalls einigermaßen erstaunt sie so in freier Wildbahn zu erblicken.

 

Nachfolgend noch ein paar Bildchen von der Waterfront.

Tafelberg und immer noch Nebel...

In weiter Ferne der Tafelberg aber ehe wir uns dorthin auf den Weg machen schauen wir uns "BO-KAPP" an.

Das "Bo Kaap" oder "Cape Malay Quarter"

Das “Bo Kaap” oder “Cape Malay Quarter” gehört zu den kulturell und historisch interessantesten Teilen von Kapstadt. 

 

Viele der Bewohner sind Nachfahren der im 17. und 18. Jahrhundert von der Holländisch-Ostindischen Handelskompanie aus Indonesien (Batavia), Sri Lanka, Indien und Malaysia verschleppten Sklaven.

 

Eigentlich wollen wir von hier auf den Signal Hill aber der selbige liegt schattenlos in der prallen Sonne… Nicht so unser Ding! Ob unser Alternativplan die bessere Wahl ist? Abwarten…

Am Company Garden

Der LONG STREET entlang, vorbei an der St. George’s Kathedrale und durch den COMPANY GARDEN (hier hätte man mehr Zeit einplanen müssen) laufen wir jetzt mehr oder weniger zielstrebig gen Tafelberg .

Im Company Garden

Wilde aber ungefährliche Tiere im COMPANY GARDEN - unzählige Eichhörnchen auf den Wegen und in den Bäumen.

Steil bergauf - und das bei dieser Hitze... UNVERGESSLICH und ANSTRENGEND!

Auf der Maltena  Road habe ich schon Sorge rückwärts den Berg runter zu rollen… bow ist das steil hier!

 

Das Bild versucht darzustellen wie steeeil diese Strasse ist - aber sie war noch viiiiel steiler!! Und das gefühlt fast 5 km (ok, etwas übertrieben!)

 

Aber weiter geht’s


Durch exklusive Villenviertel (Anette das hätte dir gefallen!!) geht es stetig weiter steil bergauf bis wir in einer Sackgasse enden…

 

So ein Sch… Den ganzen Weg zurück???


Hinter dem letzten Haus in dieser “Trek Sackgasse” entdeckt Franks “kostenlose Navi App” aber den Notausgang in Form einer steilen Treppe.

 

Freude pur und jetzt während ich so schreibe muss ich leider feststellen das ich diesen für uns wichtigen Ort nicht fotografiert habe. GRUMMEL!!

Erst steil bergauf - und ab hier wieder bergab...

Am Ende dieser steilen Treppe nur noch kurz nach links abbiegen und wir stehen fast an der Kabelbahn zum Tafelberg.

 

Links der Tafelberg und rechts der Lions Head – dazwischen wir: Im Nebel!:):):) Humor ist wenn man trotzdem lacht…

 

Irgendwie ist die Situation jetzt doch witzig – man quält sich den Berg hoch um direkt auf der anderen Seite wieder hinunter zu laufen…

 

Irgendwo dort unten ist unser Hotel...

Dort unten waren wir heute vormittag noch unterwegs und irgendwann werden wir im Laufe des späten Nachmittags oder auch erst am Abend wieder dort landen…

 

Ist das jetzt Zweckoptimismus?

 

Personenbeförderung auf afrikanisch

Personenbeförderung auf afrikanisch und diese Variante ist nur eine von vielen (un)möglichen...

 

Während des Heimweges gibt es traumhafte aussichten auf die Küste

Wer den ganzen Bericht gelesen hat wird sich vielleicht an die Bilder des Hinweges erinnern.

 

So sieht es von oben betrachtet aus - Stunden später...

 

Bei Spiegeln kann ich ich einfach nicht vorbei ohne auf den Auslöser zu klicken
Fast geschafft...

Sicht auf den Strand - der Heimat fast nahe!

 

Wier jeden Abend (und wie auf Ile de Re) -Finalsonnenuntergang

Sollte es jemand geschafft haben den Bericht bis zu dieser Stelle zu lesen (Dank, Lob und Anerkennung!) so lasst euch sagen (optimistisch in der Mehrzahl geschrieben) das Lesen des Berichtes ist NICHTS aber auch so rein gar nichts im Vergleich zu der Anstrengung die wir an diesem unvergesslichen Tag bewältigt haben.

 

Und am Ende des Tages steht fest - egal was kommt "Wir schaffen das!"

 

Morgen fahren wir an den südlichsten Punkt Südafrikas - eine tolle Tour und schöne Erlebnisse. Man darf gespannt sein... es gibt auf jeden Fall so einige Highlights!

 

 

Weitere Bilder dieses Tages gibt es HIER

 

 

 

 

SÜDAFRIKA RUNDREISE TAG 5 <KLICK>

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Hier waren wir bereits Stand 11.05.2014

Eine kleine Zusammenfassung unserer bisherigen Urlaubsziele in Bildern...

- hier klicken -

Das Aktuellste

"ON THE TOP"

- einfach Bildchen anklicken

APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND APR 2016 BLUMENKORSO HOLLAND
APR 2016 HAMM APR 2016 HAMM
APR 2016 LEMMER IJSSELMEER APR 2016 LEMMER IJSSELMEER
APR 2016 KEMNADER SEE APR 2016 KEMNADER SEE
MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE MÄRZ 2016 HALTERN SILBERSEE
MÄRZ 2016 LEIPZIG MÄRZ 2016 LEIPZIG
MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG MÄRZ 2016 MARKKLEEBERG
MÄRZ 2016 DÜLMEN MÄRZ 2016 DÜLMEN
MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE MÄRZ 2016 MIT DEM WOMO ZUM BODENSEE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LA GOMERA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH TENERIFFA
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH LANZAROTE
FEB 2016 MIT MEIN SCHIFF 4 NACH MADEIRA
FEB 2016 KANARENTOUR MIT MEIN SCHIFF4
DEZ 2015 EIN WOCHENENDE VOR DER HAUSTÜR IN MÜNSTER
DEZ 2015 HAMBURG ZU SECHST
NOV 2015 BOCHOLT * ZOLLVEREIN ESSEN * BOCHUM * HAMM
NOV 2015 TETRAEDER IN BOTTROP
NOV 2015 LANDSCHAFTSPARK DUISBURG
NOV 2015 SCHLOSS HERTEN UND ALSUMER BERG
(OKT) 2015 SCHLOSS NORDKIRCHEN
OKT 2015 COCHEM a.d. MOSEL
2015 (OKT) BURG PYRMONT UND BAD NEUENAHR
OKT 2015 GEIERLAY HÄNGESEILBRÜCKE
OKT 2015 TIGER & TURTLE UND BOCHOLT
OKT 2015 NIEDERRHEIN
SEP 2015 KOBLENZ
SEP 2015 VON ISTRIEN BIS KOBLENZ
SEP 2015 VRSAR
SEP 2015 VALALTA UND ROVINJ
SEP 2015 MEDULIN
SEP 2015 KAP KAMENJAC
SEP 2015 RABAC ISTRIEN
SEP 2015 INSEL KRK
SEP 2015 PLITVICER SEEN
AUG 2015 WUNDERSCHÖNER WÖRTHER SEE
AUG 2015 RELAXEN AM MILLSTÄTTER SEE
AUG 2015 Konzerte in Hülle und Fülle: SALZBURG
AUG 2015 - Wohnmobiltour nach AMSTERDAM

 

 

AUG 2015 - Wohnmobiltour nach ZANDVOORT

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach GIETHOORN

 

 

JUL 2015 - Wohnmobiltour nach Düsseldorf
(JUL 2015) SOMMERLIEBE und 70er Jahre
TAG 19 * KRÜGER NATIONAL PARK
TAG 18 - Marloth Park
TAG 17 * Unvergesslich unser Abend im "44 on Ennis"
TAG 16 * GOLDEN GATE HIGHLANDS NP
TAG 15 VON UNDERBERG BIS PHUTHADITJHABA oder um die Drakensberge herum

 

 

TAG 14 * VON PORT ST. JOHNS BIS UNDERBERG oder der Weg ist das Ziel und von Kühen am Strand
TAG 13 - VOM KARIEGA GAME RESERVE BIS PORT ST. JOHNS oder von der größten in die kleinste aller Unterkünfte (UND KÜHE AM STRAND)
TAG 11 und 12 - KARIEGA GAME RESERVE
Tag 10 - ADDO Park und jede Menge Elefanten
TAG 9 - VON TSITSIKAMMA BIS PORT ELISABETH
TAG 8 * VON WILDERNESS DURCH DIE BERGE NACH TSITSIKAMA
TAG 7 - VON SWELLENDAM BIS WILDERNESS
TAG 6 - VON AGHULAS BIS SWELLENDAM
TAG 5 - VON KAPSTADT BIS AGHULS ZUM SÜDLICHSTEN PUNKT AFRIKAS
TAG 4 - WANDERUNG QUER DURCH KAPSTADT
TAG 3 - AUSFLUG ZUM KAP DER GUTEN HOFFNUNG
TAG 2 - ANKUNFT CAMPS BAY, KAPSTADT
TAG 1 - von Frankfurt nach Dubai
APR 2015 KEUKEMNHOF UND AMSTERDAM
APR 2015 - ANDALUSIEN (RONDA UND MALAGA)
OSTERN 2015 - STRAßBURG - EUROPAPAPRK - HEIDELBERG
(MRZ 2015) EIN WOCHENENDE IN VENEDIG
(MRZ 2015) BAHIA, BOCHOLT - GEMEN UND OLFEN
(FEB 2015) AUF DEM JACOBSWEG DURCH DAS MÜNSTERLAND
(FEB 2015) WANDERN UND DAVON ERHOLEN IN OSNABRÜCK
FEB 2015 WANDERN IN ESSEN? JA DAS GEHT GUT!!
(FEB 2015) EIN WOCHENENDE IM RUHRPOTT - SCHÖNER ALS MAN DENKT
JAN 2015 WILDSCHÖNAU TIROL
SAUNATIPPS AUS ERSTER HAND - AN DIESER STELLE BERICHTEN WIR VON UNSEREN SAUNAERFAHRUNGEN
DEZ 2014 HAMBURG STATT ADVENT
JAN 2015 OSTFRIESLAND
DEZ 2014 RUNDREISE ANDALUSIEN
NOV 2014 Sauna in Bochum und wandern in Menden
NOV 2014 Ein Wochenende an der Nordsee
NOV 2014 Ein Wochenende in Bad Bentheim
NOV 2014 Isterberg und Bad Bentheim
OKT 2014 - Mit Freunden bei Freunden in Niestetal
JUL 2014 - (Nicht)Wasserspiele in Kassel
Hooksiel und Neuharlingersiel
Die Hamburger Harley Days
Hamburg - immer wieder schön
(JUN 2014) Der wilde wilde Western fängt kurz vor Oldenburg an
(MAI) 2014 - 4 Tage in Ostende-Brügge-Gent und Antwerpen (Flandern/Belgien)
Bildchen anklicken - dort geh es zum Reisebericht (MAI) 2014 Nürnberg, Bamberg, Franken und Bayern
(APR) 2014 Auf der chinesischen Mauer
(APR) 2014 - Besuch der Terrakotta Armee
(APR) 2014 Besuch eines Pagoden Tempel in China
(APR) 2014 in Shanghai
(MRZ) 2014 - Kletterpartie auf Mallorca
AIDA 2013 - hier auf Lanzarote
Bodensee und Schweiz (OKT 2013)
Typisch für Ostfriesland: Kanäle (SEP 2013)
Mal wieder Hamburg (AUG 2013)
Lübeck (AUG) 2013
Ile de Re - wundervolle Insel 2013
Zwei Wochen Frankreich (Sommer 2013)
Amsterdam 2013
Rock im Park 2013
Mai 2013 Christus Statue in Rio (Brasilien)
1. Mai 2013 - Machu Picchu (Peru)
Mai 2013 am Zuckerhut in Rio
Mai 2013 Mondtal, La Paz (Bolivien)
Ein Wochenende in Wien - APR 2013
Ostern 2013 in Duinrell
März 2013 - Ein WE in Jena
FEB 2013 Mandelblüte Mallorca
Jan 2013 Kemnader See
Dezember 2012 - Köln
Irgendwo in der Wüste, südlich von Dubai (NOV 2012)
Juni 2012 Frankreich
Juni 2012 Rock im Park
Ende Mai 2012 Keinohrhase in Nürnberg
Pfingsten 2012 an der Mosel
Picknick bei Uelzen (Mai 2012)
Chillen am Strand - mitten in Magdeburg (1. Mai 2012)
Ostern 2012 - Zu acht an der Mosel
März 2012 VierTage auf Sizilien
Weihnachten 2011 auf Mallorca
Trollstigen Norwegen 2011
Ayers Rock Australien 2010
November 2011 im alten Elbtunnel
Lofoten Norwegen 2011
AUG 2015 LIECHTENSTEINKLAMM UND GROßGLOCKNER
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Und Frank Fleischer-Brocks

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.